Am heutigen Samstag Nachmittag trafen in der 22. Runde der Regionalliga Mitte der SK Austria Klagenfurt und die Union Raiffeisen Gurten aufeinander. Die Violetten aus Kärnten's Hauptstadt konnten mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Aufstiegsmitkonkurrent Allerheiligen erfolgreich ins Frühjahr starten, nun wollte die Polanz-Elf auch im heimischen Sportpark gegen Gurtener nachlegen, die ihrerseits nach zwei Auftaktpleiten nach einem ersten Erfolgserlebnis dürsteten. Und dies wäre den Neuhofer-Männern um ein Haar bravourös gelungen: Zwar ging die Austria in der ersten Hälfte verdient in Führung, doch die Gurtener gaben sich nie auf und konnten durch Tore von Wirth und Kolakovic den Rückstand in der zweiten Hälfte in eine 2:1-Führung drehen. Als die drei Zähler schon greifbar waren, kassierten die Oberösterreicher dann in der Nachspielzeit doch noch den 2:2-Ausgleich durch ein unglückliches Eigentor. Nach den Punktverlusten von Steyr und Allerheiligen bedeutet dieses 2:2 für die Kärntner einen kleinen Dämpfer im Aufstiegskampf.

Weiterlesen auf ligaportal.at