Am heutigen Samstag Nachmittag empfing Union Raiffeisen Gurten in der 15. Runde der Regionalliga Mitte den DSC FMZ+salto Deutschlandsberg. Die Gurtener waren vor dieser Partie in der heimischen Stätte so etwas wie die Unentschieden-Könige der Liga - von 7 Heimspielen wurden ganze 5 remisiert. Beim DSC gab es die vorangegangenen Woche ein stetiges Auf und Ab - Niederlagen folgten Siegen und umgekehrt. Der Favorit war hier im Vorfeld deshalb schwer auszumachen, doch die Zahlen sprachen eher für einen DSC-Erfolg: In den letzten 4 Matches konnte die Neuhofer-Elf lediglich einen Punkt gegen die Grubisic-Truppe holen. Und auch heute gab es für die Neuhofer-Männer bei der 2:3-Heimniederlage wieder nichts zu erbeuten. Dabei hatten die Gurtener speziell in der ersten Hälfte viel Pech - zwei Mal trafen die Hausherren nur Aluminium! Ein böser Abwehrschnitzer brachte den DSC dann mit 2:0 in Front. Zwar bewiesen die Gurtener tolle Moral und kamen auf 2:2 heran, doch dann war es Kluge, der den DSC-Sieg schlussendlich etwas glücklich fixierte.

Weiterlesen auf ligaportal.at